Aiman A. Mazyek

Facebook Блеск
Facebook Автостудия Глянец
Facebook Детейлинг
Instagram Блеск
Instagram Детейлинг
Instagram Автостудия Глянец


 
 
 

47 Kommentare zu “Aiman A. Mazyek”

  1. Tweets die http://integrationsnet.de/?p=735 erwähnt -- Topsy.com
    28. April 2010 um 23:59

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Uwe Sauermann erwähnt. Uwe Sauermann sagte: http://integrationsnet.de/?p=735 http://bit.ly/aDqDI4 […]

  2. Muslim
    6. Mai 2010 um 22:20

    Ich hasse-die Persönlichkeit-des Aiman a.Mazyek und sein „Bekenntnis“zur Demokratie.

  3. Anonym
    29. Juli 2010 um 10:46

    Herr Aiman a.Mazyek, ist er überhaupt Muslim????

  4. guraba
    28. August 2010 um 15:07

    Und du
    sollst zwischen ihnen nach dem richten, was von Allāh herabgesandt wurde; und folge nicht
    ihren Neigungen, und sei vor ihnen auf der Hut, damit sie dich nicht bedrängen und von
    einem Teil dessen, was Allāh zu dir herabgesandt hat, wegtreiben. Wenden sie sich jedoch
    (von dir) ab, so wisse, dass Allāh sie für etliche ihrer Sünden zu treffen gedenkt. Wahrlich,
    viele der Menschen sind Frevler. (5:49)

  5. Humble
    19. September 2010 um 17:41

    Wieviele-,Menschen-A.Mazyek in die Irre geführt hat,kann ich nicht genau sagen,es sind aber sehr viele Muslime,die meißten-in Deutschland,-versprochen,es für irrsinnig halten,was dieser Mensch auch immer darunter versteht.Mir scheint es so,als würde Hr.Mazyek-Angst haben“die Wahrheit=“klar auszusprechen,als würde er die Interressen der deutschen Politiker,vehementer und voller(Furcht und Angst-stärker vertreten),als die Politiker es selbsttun.G.Westerwelle,der homosexuelle Aussenmininster hat gestern geheiratet,wenn es bei Westerwelle-Wowereit,ect. für A.Mazyek und seine Partei-Kollegen normal ist,dann frage ich mich wirklich,ob dieser Mensch überhaupt Moslem ist!

  6. Autorlesung
    15. Oktober 2010 um 23:41

    Welcher der drei Repräsentanten dabei ungerechter und unglücklicher(gewesen)ist,wird sich leicht feststellen lassen.Wir gelangen damit jedenfalls zu einem(sündhaften)Trio,der die Zerstörung des gesamten Gesellschaftsgefüges zu fassen erlaubt und nicht nur im Elend der Homosexuellen verharrt.Herr Mazyek,steht auf Grund der Erziehung,die er genossen hat,in der Versuchung,eine mythologische Teufelsfigur in das politisch-grausame Spiel einzubeziehen und gleichsam übertriebene Neigungen und Leidenschaften zur Erklärung menschlicher Katastrophen zu bemühen.Sie verbinden sich mit eben dem,sie wachsen mit uns,und ihre(Drohgebärde)nimmt zu.Dies erfordert dauernde seelische Wachsamkeit.Unsere Generation hat die Bilder von Auschwitz und Vietnam,Bosnien,Afghanistan,Irak,Palästina verinnerlicht,und mit diesen Unrecht gilt es die Verbrecher,für ihre Verbrechen die sie begangen haben zur Rechenschaft zu ziehen.A.Mazyek sagt klar,dass der Islam und die Sharia nur in einen Islamischen Staat manifestiert wird.Demokratie darf nicht mit den Islam vermischt werden.

  7. Verkündung
    28. November 2010 um 16:25

    Durch den Islam habe ich erkannt,dass Herr,Aiman A.Mazyek ein Apostat ist genauso wie Hamed Abdel-Samad,der diese Namen nicht verdient hat und die Muslime/Nichtmuslime in die Irre führen bzw.große Schäden anrichten wollen.Davor warne ich jeden Muslim/Nichtmuslim überall.M.Broder und Hamad Abdel-Samad und Aiman A.Mazyek stecken alle unter einer Decke.

  8. Hermann
    5. Dezember 2010 um 10:50

    Der Mann lügt, dass sich die Balken biegen. Nehmen wir mal seine kürzliche Auslassung im ZDF, wo er zusammen mit einem andern Mohammedaner behauptet hat, der Islam sei barmherzig usw.

    Wie barmherzig der Islam ist, sieht man an cielem, was dieser Herr ausblendet. Eine Christin in Pakistan soll getötet werden, weil sie angeblich Mohammed beleidugt habe, was sie bestreitet. Ein Pastor im Iran soll getötet werden. Es gibt haufenweise Beispiele dafür wie Chrísten in islamischen Ländern unterdrückt werden. Das alles soll barmherzig sein? Nach Saudiaarabien darf man nicht einmal eine Bibel mitnehmen usw. usw.
    Man sieht dass dieser Herr Mazyek geanu das macht,w as ihm vom Koaran befohlen ist, nämlich die Menschen zu täuschen!

  9. Martin Schmitt
    5. Dezember 2010 um 11:33

    Die Moslems gehören nicht nach Europa weil Islam mit keinem der Grundgesetze konform ist. Ein friedliches leben zwischen Moslems und Christen ist nicht möglich. früher oder später knallt es wie in ehemaligen Jugoslawien.

  10. Ernst Ferstl
    7. Dezember 2010 um 23:17

    „Wer Täuschungen sät,wird Enttäuschungen ernten“

  11. Speaker
    14. Dezember 2010 um 23:43

    aiman mazyek interressiert sich nur für sich und seine armselige karriere

  12. ungefähre Bedeutung des Quran in(deutscher)Sprache
    15. Januar 2011 um 19:53

    Wahrlich,für den,der im Zustand der Sündhaftigkeit zu seinem Herrn kommt,ist(Gahannam bestimmt),darin soll er weder sterben noch leben. Sura 20/Aya 74

  13. Sharia
    23. Januar 2011 um 00:22

    Aiman fordert Demokratie(KUFR),ein bischen Philosophie,ein bischen viel Geld,viele Leidenschaften,FDP,Generalsekretär,
    Schleimerei,falsche Konzeptionen,irregeleitet,wahnsinnig,
    Hochmut,arroganz,falsche Darlegungen,Lüge,Fitna,Aiman will keinen medinensischen Staat-er will einen Staat mit Gesetzen des deutschen Grundgesetzbuches.Aiman hat als Gast im Interview auf Phoenix sein Gebet verpasst.Aiman schleimt sich zu Weihnachten bei den Christen ein(nichts gegen Christen)-sind halt Kuffar-und trotzdem ist es verboten an ihren Festen teilzunehmen.Aiman wird nun weiter falsches Zeugnis abgeben bis zu seinen Tod,da(v)on gehen wir aus,es sein denn er kehrt zurück,Aiman sollte den Quran,die Sunna,Idjma und Qiyas richtig studiert haben anstatt sich als Augendienerei-Repräsentant zu Show zu stellen,Aiman toleriert in seiner Ex-Partei die Homoehe,Aiman denkt nicht richtig nach,Aiman hat Kinder gezeugt und steckt sie mit falschen Ideen und Gefühlen an,er lässt sich nicht ermahnen,sondern wendet sich hochnase ig ab,aiman was soll nur aus dir werden??????????

  14. Aiman du Lügner
    23. Januar 2011 um 13:08

    Fehlt nur noch das ein Aiman am ganzen Körper tätowiert ist.

  15. Stimme
    15. Februar 2011 um 16:17

    Herr Mazyek, warum widersprechen Sie sich denn in Ihrem eigenen Interview: erst erzählen Sie, dass es in Deutschland schon vor vielen hundert Jahren Einwanderer gab, die die Kultur mitgestaltet haben und dann behaupten Sie wenige Sätze weiter, dass Deutschland sich als europäisches Kernland schwer tue mit dem Andersartigen…
    15.10.2010 „A.Mazyek sagt klar,dass der Islam und die Sharia nur in einen Islamischen Staat manifestiert wird.Demokratie darf nicht mit den Islam vermischt werden.“ :
    JA!!! GENAU!!! Dann haut doch ab in eure geliebten Unterdrückerregime, statt hier gegen UNSERE Kultur zu Felde zu ziehen und noch dazu Menschen mit muslimischer Religion, die weltoffener sind als ihr, zu verunglimpfen!?! Herr Mazyek ist ein wesentlich besserer Moslem als ihr, die ihr feige aus dem Hintergrund auf (Ruf)Mord aus seid!!!
    Nicht Herr Mazyek ist ein Heuchler, sondern ihr, die ihr zwar unser Gastrecht überstrapaziert, dafür aber moralisch keine Probleme zu haben scheint, den Ast, auf dem ihr sitzt, abzusägen! Außen hui, innen pfui!!!

  16. Back to the Roots
    23. Februar 2011 um 23:49

    Ich komme zurück zu Islam,ich bins satt von meinen deutschen Nichtmuslimischen Schulkollegn Discomoslem genannt zu werden,Integration-Assimilation will ich nit,bin doch kein Asi,für wen halten die Politiker mich,für einen Dummkopf?Ich bin Muslim stolz, stehe ich zu meiner Identität,die unWerte im Westen(Mc Donalds,Coka Cola,Vokuhila,Cem Özdemir-der Grüne sind beendet,es lebe der Islam.

  17. BACK TO THE ROOTS!!!
    26. Februar 2011 um 16:40

    Back to the roots, das ist ein selten schlauer Gedanke: viele Muslime denken ja in die umgekehrte Richtung.
    Wenn sich doch tatsächlich herauskristallisiert, dass eine Religion, eine politische Haltung, ein Menschenrechtsverständnis vorne und hinten nicht in eine alt-bestehende Kultur passt, eine Kultur wohlgemerkt, die schon locker tausend Jahre im Lande verankert ist und die vom Prinzip locker 2000 Jahre alt ist und die vom Grundsatz mindestens mit Abraham begann, aber auch von dem Sohn Adams ist die Rede, er sei gottesfürchtig gewesen und die Analyse der chinesischen Schriftzeichen belegt, dass es zu den Urzeiten der BIBLISCH erfassten Menschheitsgeschichte bereits den Monotheismus gegeben hat…dann ist es einfach schlau, die Idee, ein fremdes Land zu okkupieren, als nicht schlau zu falsifizieren.
    Wirklich schlau: back to the roots!!!
    Ich finde allerdings sehr schade, dass bei etlichen Muslimen die Deutschen als Gesamterscheinung die Deppen sind, statt einzugestehen, dass die Deppen immer die sind, die etwas auf Krampf überstrapazieren!
    Back to the roots heißt also auch, Einsicht in das zu bekommen, was falsch gelaufen ist.
    Einige der Interviewpartner haben erkannt, dass ein nicht unerheblicher Teil bei der unklaren Position der „Gastarbeiter“ in Verbindung mit der unklaren politischen Struktur der Gastgeberländer UND der Heimatländer der Ausländer lag/liegt: ja, sowohl auf der einen als auf der anderen Seite ist viel falsch gemacht worden!! Politische Verantwortungsträger von damals sind allerdings nicht mehr im Amt. Sowohl auf der einen als auf der anderen Seite.
    Schlau ist, wenn man zu guter letzt eingestehen kann, Fehler gemacht zu haben und sich neu zu orientieren.
    Dumm ist, an der einmal eingeschlagenen falschen Zielsetzung festzuhalten und sich immer weiter zu verrennen!
    Back to the roots kann folglich nur eine Erkenntnis bedeuten:
    entweder kommt man in ein Gastland und akzeptiert vollkommen dessen Kultur und Politik und Verfassung – oder man hat als Ausländer in diesem Land überhaupt nichts verloren!
    Back to the roots!
    Jedem das Seine!
    Wenn mir das Kalifat so sehr gut gefällt, gehe ich in die bereits bestehenden Kalifate.
    Wenn mir Demokratie und westliche Werte so gut gefallen, integriere ich mich dort vollkommen und helfe mit, diese Werte zu verteidigen!
    Wie nennen sich eigentlich muslimische Fastfoodketten???

  18. die deutschen Medien lügen
    15. Mai 2011 um 14:14

    Dies ist eine Plattform auf der sich Muslime zu Wort melden solln und keine Kuffar!

  19. Aristoteles
    19. Mai 2011 um 14:47

    die deutschen Medien lügen
    15. Mai 2011 um 14:14
    Dies ist eine Plattform auf der sich Muslime zu Wort melden solln und keine Kuffar!

    Selten so einen hirnlosen schwachsinnigen totgeseierten WITZ gelesen!

  20. Aristoteles
    20. Mai 2011 um 12:16

    Ja, noch was für dein Hirn zum Nachdenken: du lebst und schreibst in DEUTSCHLAND in einer DEUTSCHEN INTEGRATIONSINITIATIVE!
    Sagt dir das genug?
    Noch genauer: wo wir wann weshalb und wie etwas zu sagen haben, bleibt UNS überlassen! Und schon gar nicht lassen wir uns von solchen Typen wie dir als KUFFAR beleidigen! Wer so denkt, denkt Gedanken ÜBER SICH SELBST!
    Kuffar…
    Es ist sehr selbstredend.
    Deine Lehre ist uns eine Leere.
    Sorry: Deine Leere ist uns eine Lehre!!!

  21. Sharia in Ägypten
    22. Mai 2011 um 11:22

    Aristot/eles ist nun mal ein Kafir(Leugner des Islam),dass hindert ihn nicht daran /seinen/ganzen Hass rauszulassen.Geh zu pi-news-Aris(toteles und sei verflucht,oder folge den Islam und werde Muslim.Wir laden dich jedefalls zum Islam ein,der absoluten Wahrheit.Streng mal dein Hirn an und überlasse Gott das Sagen,du unverschämter Lügner und Hetzer und Verbreiter von Ungerechtigkeit hier in Deutschland und in der ganzen Welt.Schäme dich.

  22. Hanns Rejorg
    22. Mai 2011 um 18:40

    Für uns Christen sind die Mohammedaner die Kufare.
    Nur, unsere human christlichen Gesetzte erlauben es uns nicht, diesen Kufaren eine besondere Steuer aufzuerlegen.

  23. Aristoteles
    23. Mai 2011 um 11:27

    Sharia in Ägypten 22. Mai 2011 um 11:22 : Schäme dich. !!!

  24. Aristoteles
    23. Mai 2011 um 11:36

    Hanns Rejorg
    22. Mai 2011 um 18:40
    Für uns Christen sind die Mohammedaner die Kufare.

    GENAU!!!

  25. Aristoteles
    23. Mai 2011 um 13:09

    Sharia in Ägypten
    22. Mai 2011 um 11:22
    Aristot/eles ist nun mal ein Kafir(Leugner des Islam),dass hindert ihn nicht daran /seinen/ganzen Hass rauszulassen.Geh zu pi-news-Aris(toteles und sei verflucht,oder folge den Islam und werde Muslim.Wir laden dich jedefalls zum Islam ein,der absoluten Wahrheit.Streng mal dein Hirn an und überlasse Gott das Sagen,du unverschämter Lügner und Hetzer und Verbreiter von Ungerechtigkeit hier in Deutschland und in der ganzen Welt.Schäme dich.

    Damit wäre wohl die Integrationsdebatte erfolgreich abgewickelt: in Händen bleibt nur noch die Ahnung einer LOGIK DIESER DEBATTE.

    Liebe Redaktion: ich habe da mal eine konkrete Frage:

    Hat diese verfestigte Haltung auf beiden Seiten überhaupt noch diskussionsrelevante Funktionen?
    Ich erkenne mitnichten die Bereitschaft der INTEGRATION!
    Denn in genügend Beiträgen von genügend DEUTSCHEN wurden konkrete Fragen gestellt und Statements und Erfahrungsberichte abgegeben; es wurde ausreichend Dialogbereitschaft mit spezifischen und vor allem in Fragwe stellenden Aussagen getroffen! Das einzige, was diese freundliche Bereitschaft bewirkt hat, war Ablehnung, Beleidigung, Schweigen, Lügen.
    Wie schade für unsere supergläubigen Überflieger aus fernen Landen, dass sie nicht gelernt haben, Logik anzuwenden, sondern nur MACHT.

    Adios
    Damit haben sich die Muslimbrüber selbst disqualifiziert!

  26. Markus (zu)kunft
    24. Mai 2011 um 22:51

    Die eigentliche Realsatire sind aber auch die Kleinbürger von pi-news,die wohl aus den genannten Gründen ihre Narrenfreiheit geniesen und ungestraft und die bereits herrschende Islamfeindliche Stimmung immer weiter aufheizen.Wenn Muslime sich dagegen wehren,dann fühlen die sich zusammen mit ihren satanischen Freunden bestätigt.Ein solcher Sachverhalt lässt sich aus einigen Versen aus dem Koran ableiten,so das die Islamfeinde im Endeffekt nur die Richtigkeit des Korans indirekt“bestätigen“,obwohl sie sehr bemüht sind auch das Gegenteil zu erreichen.So was nennt sich auch ein Paradoxen,der ganz auf der Seite der Hetzer von pi-news liegt.Ironie des Schickals für pi-news.

  27. Rajab Month
    5. Juni 2011 um 21:48

    Hanns Rejorg hat sich selbst demoliert.

  28. Die Islamische Herausforderung
    7. Juli 2011 um 23:17

    auf dawa-news.net könnt ihr- Nichtmuslime mitdiskutieren!Herzlich Willkommen zur Challenge für Nichtmuslime!Und“ für Muslime!!!“>>>Stellt euch den Fragen?

  29. Muslim
    4. März 2012 um 13:52

    (Wie lange wollen sie> Mazyek dieses hinterlistige Spiel gegen die Muslime hier in Deutschland weiterführen?Ist es nicht an der Zeit für sie ,ihren lächerlichen Zentralrat zu schließen?Sie benehmen sich wie ein Speichelschlecker,der alles nachsabbert was ihnen von ihren Vorgesetzten Islamhassern gegen den Islam aufgetragen wird.Vor Gott werden sie damit nicht weit kommen.

  30. time4facts
    5. März 2012 um 10:20

    @Muslim
    ….ich schätze mal, Du bist noch sehr jung und kannst dem deutschen Wortlaut des Mayzek gar nicht richtig folgen. Was der Mann da erzählt richtet sich in keinster Weise GEGEN Islam oder GEGEN Muslime in Deutschland oder gar auf der ganzen Welt.
    Er ist gebildet, und kommt aus einer Migrantengeneration die schon etwas länger hier ums „Überleben kämpft“ und hat eigentlich bewiesen, das Muslime nicht nur rassistisch, dumm und gradlinig sind – denn so werden sie momentan eher von den Medien gezeigt und beschrieben.
    Ich habe das Gefühl das gerade die Neumuslime und die jungen Fuzzis meinen, sie müssten hier die grössten Jihadisten abgeben und NUR SIE kennen den wahren Weg den Allah will. Und jeder, gar jeder der ein bischen gebildet ist und AHLAQ besitzt wird ausgebuht und hingestellt als wäre er dem Satan verfallen.
    WAS DENKT IHR WER IHR SEID? WIE HOCHMÜTIG IST DOCH EUER VERHALTEN!!!
    Und wenn ich da oben schon lese, Dawa News fordert auf zur Diskussion – wo kann denn einer dort eine sachliche Diskussion führen es wird doch nichts an Kommentaren dort zugelassen, nur engstirniges Antikuffargelaber –
    und Propaganda wie arm doch die Muslime hier sind und das die Kuffar sie hassen und ja die bösen bösen Medien….DAWA News ist die gleiche hetzerische Propaganda Plattform wie PI nur von anderer Seite…alles sollte man schliessen was so einspurig hetzt und herablassend gegen andere agiert.
    DICHT MACHEN! ALLE!
    Sollte Mayzek die Sprache des Boxvogels verwenden damit ihr ihm zusprecht, Muslim zu sein? Mayzek ist hier, Vogel hat das Weite gesucht weils ihm zu heiss wurde nach all seinem Zündeln, Provozieren und Fackeln hier und da….jetzt kuckt mal wie ihr klar kommt!
    Solange es noch dialogbereite und schlichtende Muslime wie Mayzek hier in diesem Land gibt werden die Politiker mit manchem Gesetz GEGEN Muslime vorsichtig sein, denn einer wie Mayzek kann seinen Mann öffentlich stehen, ihm kann keiner Terror Hass oder sonstige gefährdende Dinge nachsagen – so jetzt wisst ihr wo der Hase liegt ihr Dummschwätzer schämt Euch was.
    Ihr glaubt auch mal kurz Bart wachsen lassen, oder vollverschleiern und dann ab in den Kampf gegen ALLE und JEDEN das ist Islam?!!!??
    Lernt mal wie es ist Tag ein Tag aus eins drauf zu kriegen und es zu ertragen mit Demut und Ruhe im Herzen, wissend das Gott nahe ist – lernt mal was es bedeutet den Islam auch mit Schmerzen zu leben und stellt Euch nicht immer als dumme Opfer dar – „sie ziehn über uns Muslime her- über unseren Islam“ oooooooooh wie schlimmmmmmmmm
    VERDAMMTE SCHEISSE DANN LASST SIE DOCH MACHEN ABER MACHT NICHT DAS GLEICHE DAS IHR AUCH ÜBER JEDEN BLOS NOCH HERZIEHT SUCHT MAL EINEN BESSEREN WEG ALS „DIE DA“

    ja blär halt

  31. J.L
    10. April 2012 um 11:35

    Sharia in der ganzen Welt….Allahu Akbaar

  32. aiman go to hell!!!
    21. September 2012 um 14:51

    aiman mazyek du Heuchlerdu sagtest:,mit Popcorn den Schmächfilm anschaun?Schäme dich du Kafir!Fürchte Allah.

  33. Gilad Sharon
    17. Dezember 2012 um 02:36

    Alert-We need to flatten Entire Neighborhoods in Gaza.
    Flatten all of Gaza.The Americans didn´t stop with Hiroshima.
    The Japanese weren´t surrendering fast enough,so
    they Hit Nagasaki,too.“
    -Gilad Sharon-Ariel Sharon´s Son-OP-Ed in the Jerusalem Post

  34. Thomas Carlyle
    5. Mai 2013 um 11:18

    „,Demokratie ist eine auf Zeit gewählte Diktatur.“

    Thomas Carlyle

  35. Wolfgang Mocker
    27. Juni 2013 um 14:46

    Demokratie:Je unwichtiger die Fragen,desto weiter dürfen die Meinungen auseinander gehen.

  36. Wilfrid c.Smith
    25. August 2013 um 14:07

    Der Westen richtet seine gesamten,militärischen,wissenschaftlichen,intellektuellen,gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Waffen zur Bekämpfung des „Islam „.Er steht auch hinter,Israel,im (Herzen)der islamischen Welt,als Teil dieses durchdachten und vorgezeichneten Planes. (/W.Smith in seinem Book:Islam in modern History“““Der Islam in der modernen Geschichte.)/

  37. shimon stein
    17. November 2013 um 17:19

    Auch wenn es das palästinensische Volk nicht mehr gebe würde,würden wir dennoch weiterkämpfen.Wir bekämpfen nicht das Palästinensische Volk,wir bekämpfen den Islam.
    SHIMON STEIN,israelischer Diplomat in NTV.

  38. Muslim
    3. Dezember 2013 um 18:46

    aiman mazyek sagt:“Nehmt euch sankt martin als vorbild.Ich sage dir:“Nein,ich nehme mir Muhammad(s.a.s)als Vorbild,wie es Allah SWT im Quran der gesamten Menschheit befohlen hat.Dieser leere Eimer mazyek ist schizophren.

  39. George.B.Shaw
    16. Dezember 2013 um 17:43

    >>Demokratie ist eine Regierungsform,die die Anordnungen einiger Korrupter durch die Beschlüsse vieler Inkompetenter ersetzt.< (George Bernard Shaw)

  40. BASIRA
    27. Dezember 2013 um 16:05

    Klaus Barbie“der Schlächter von Lyon“hat als ehemaliger Gestapo-Chef in der besetzten französischen KufrStadt das Blut von 10.000 Juden an seinen Händen kleben.Er folterte und mordete zum Vergnügen und wurde unglaublicherkufrweise noch Ende des Krieges von den Amerikanern als Kufrspion und Kämpfer gegen den Kufrkommunismus angeheuert.

  41. Henry Ford
    4. Mai 2014 um 16:42

    ;Capitalism is fascism with cosmetic freedoms to keep the masses amused.“

  42. C.L
    12. Oktober 2014 um 18:11

    “ WHAT IS A GREATER THREAT ?“
    America or ISIS

  43. Egon Bahr
    2. November 2014 um 19:08

    In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte.Es geht um die Interessen von Staaten.Merkel sie sich das,egal,was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.

  44. Lynx
    11. Februar 2015 um 15:43

    Ich vertraue darauf, daß Allah die Entstehung und Vorherrschaft eines „Euro-Islam“ nicht zulassen wird. So wie Er Seine Religion bisher davor bewahrt hat, wie die anderen Religionen zu entarten und vom geraden Weg abzukommen, wird Er es auch weiterhin tun. Vielmehr deutet derzeit alles auf Eskalation, Polarisation und eine Zuspitzung der Dinge hin, und es werden noch Zeiten kommen, in denen die Spreu vom Weizen getrennt wird. Dann wird das moralisch und kulturell bankrotte Abendland entweder islamisch werden oder untergehen.

  45. Moshe Zuckermann
    3. Mai 2015 um 21:04

    In Deutschland sehe(ich)in erster Linie den Zusammenhang von tabuisierten Antisemitismus und legitimierter Islamophobie,welche nach den 11.September 2001 einen großen weltpolitischen Aufschwung erhalten hat,als Nährboden für besagte Formation.Die Islamophobie ersetzt den Antisemitismus,der man seinerseits in einen unsäglichen Philosemitismus umschlagen darf.(Moschee Zuckermann,Soziologe und Professor für Geschichte und Philosophie)-Anmerkung:Sie sind ein nachdenklicher Mensch,ein intellektueller Mensch,sie(wissen)ihren Verstand des Wesen-s)zu gebrauchen.

  46. Ulrike Herrmann
    28. Juni 2015 um 16:01

    Der Kapitalismus ist zum Untergang verdammt.Er benötigt Wachstum,aber in einer endlichen Welt kann es unendliches Wachstum nicht geben.Viele Kapitalismuskritiker frohlocken,sobald sie diese Prognose hören,doch darf man sich das Ende nicht friedlich vorstellen.Der Kapitalismus wird chaotisch und brutal zusammenbrechen. -Ulrike Herrmann (Nournalistin und Autorin).

  47. Khilafah Rashida
    25. Januar 2016 um 16:15

    Die Beendigung der Flüchtlingskrise funktioniert nicht ohne der Beendigung der imperialistischen Kriege des Westens in der Gesamten Islamischen Welt.“

Kommentar abgeben:


Mitmachen?

Bitte wenden Sie sich für Informationen an info@integrationsnet.de